Nach Toulouse

Die Kölner Kunstsammlerin Pia Ritter (rechts) hat das großformatige Werk „Nach Toulouse“ der Berliner Malerin Sabine Herrmann dem Kunstmuseum Ahrenshoop überlassen.

Sabine Herrmann hat eine enge Beziehung zu Ahrenshoop. Mehrfach weilte und wirkte sie im Ort, nicht zuletzt im Rahmen eines Stipendienaufenthaltes. Der Titel des bereits zeitweilig im Ahrenshooper Museum ausgestellten Gemäldes bezieht sich auf den französischen Zeichner Henri de Toulouse-Lautrec und seine Darstellungen tanzender Frauen. Herrmann transportiert mit ihrem Bild das Thema auf das Fischland, wo ab 1920 Dora Menzler in ihrem Wustrower Garten als Tanz- und Gymnastiklehrerin tätig war. Gleichzeitig ist das Werk ein herausragendes zeitgenössisches Pendant zu dem Bild „Tanz am Strand“ von Franz Triebsch, das derzeit in der Dauerausstellung des Museums zu sehen ist.